Loading
LADEN
image title

KIND SEIN

Ein perfekter Tag. Das fing mit dem Tagesbeginn schon an. Ich muss wie ein Stein geschlafen haben, so wach und ausgeruht machte ich heute Morgen meine Augen auf. Das Wort „wach“ beschreibt meinen Zustand für den kompletten Tag. Ich habe alles aufnehmen und alles Schöne dabei genießen und fühlen können. Es fällt mir schwer dafür passende Worte zu finden. Es war irgendwie eine Anreihung von wunderschönen Momenten: Mein Sohn der auf mich zu gerannt kommt, Mami ruft und dann seine kleine Hand um meinen Hals legt; die Laufstrecke an der Loire entlang mit wunderschönen Ausblicken, strahlendblauem Himmel und meinen Beinen die immer weiterwollen; der anschließende Ausflug mit den Fahrrädern nach Orléans. Und immer wieder die lachenden Augen und das Herumtoben unseres Sohnes. Es scheint mir fast als hätte ich heute den Tag mit ihm und aus seinen Augen heraus erlebt. Das müsste ich wohl viel häufiger sein, ein kleines zweijähriges Kind.

Und was hat das mit Mediation zu tun? Mediation ist ein sehr intensiver Prozess. Daher auch so kraftvoll, jeder Moment bringt die Parteien einen Schritt weiter. Als Mediatorin bin ich dabei hellwach und unterstütze die Medianten fokussiert und im hier und jetzt sein zu können.