Loading
LADEN

Archive for: März, 2018

Home / März 2018
image title

VERTRAUEN

VERTRAUEN

Die Angst vor dem Konflikt kenne ich selber. Was dahinter steckt ist bei jedem Menschen anders und sehr persönlich. Ursachen können die Angst vor Ablehnung, die Angst vor unkontrollierbaren Gefühlen oder die Angst persönlich angegriffen zu werden, sein.

Als Mediatorin kann ich niemandem diese Angst nehmen, ich kann nur dafür sorgen, dass eine Atmosphäre geschaffen wird in der sich alle Beteiligten sicher fühlen. Und ich kann den Beteiligten Angebote machen, sich auf den Prozess einzulassen. Dass sie sich trauen für sich zu sprechen und zu sagen was sie sich bisher nicht öffentlich getraut haben zu sagen.

Diese unterschwelligen Konflikte zu lösen ist eine sehr herausfordernde Arbeit. Denn sie müssen erstmal auf den Tisch gebracht werden. Dafür ist Vertrauen notwendig. Vertrauen, dass nichts Schlimmes passiert, dass mein Vorgesetzter mich nicht am nächsten Tag rund macht oder im schlimmsten Fall kündigt weil ich gesagt habe was mich stört.

Wie kann Vertrauen in einem Umfeld aufgebaut werden, das eher von Mißtrauen und Ellbogen geprägt ist? Über Erfahrung. In einer Mediation. In kleinen Schritten. Solche Prozesse begleiten mich in meiner Arbeit immer wieder und ich lerne dabei sehr viel – über die Konfliktlösung hinaus.

Ein Beispiel: Es wird derzeit sehr viel über Unternehmenskultur geschrieben und diskutiert. Was hier richtig und falsch ist und wie die richtige Kultur eingeführt werden kann.

Ich meine: Unternehmenskultur kann nicht eingeführt werden. Das geht nicht. Unternehmenskultur fängt ganz oben an. Der Geschäftsführer gibt sie mit seiner Persönlichkeit vor. Er gibt seine Werte und Vorstellungen von Führung in das System. Und in diesem System arbeiten seine Mitarbeiter.

Wir Menschen arbeiten und leben mit kontextbezug. Und wir wollen in diesem Kontext, in diesem System (über)leben, also passen wir uns an. Wenn der Geschäftsführer nun merkt, dass es im Unternehmen nicht mehr so richtig läuft und er etwas ändern möchte, dann kann ich nur sagen: „Wenn du deine Unternehmenskultur ändern willst, dann musst du bei dir selber anfangen!“

Douglas McGregor hat mit seiner X-Y-Theorie aus den 60er Jahren dazu eine spannende Managementtheorie entwickelt. Er war seiner Zeit voraus. Das was er vor mehr als 50 Jahren theoretisch beschrieben hat, erlebe ich nun ganz real bei der Arbeit in der Unternehmenswelt. Die Ursache vieler Konflikte steckt im System. Soll sich etwas ändern muss es ganzheitlich betrachtet werden. Alle spielen dabei mit und alle müssen in dem Prozess miteinander lernen. Lernen vertrauen zu können, lernen wertschätzend miteinander zu sprechen und lernen für sich und seine eigenen Bedürfnisse einzustehen – und dabei die Gewissheit zu haben, dass nichts Schlimmes passiert.

Mediation kann dabei Angebote machen – annehmen müsst ihr sie.

Continue Reading