Loading
LADEN

Archive for: März, 2019

Home / März 2019
image title

KRITIKER

KRITIKER

Kritiker. Perfektionisten. „Müssen“-Sager. Kennt ihr die? Eine rhetorische Frage. Ich müsste eigentlich fragen „Wer kennt sie nicht?“. Und ich meine nicht die im Außen. Nein, ich meine diese innere Stimme, dieser manchmal sehr laute Kritiker, der ständig meint, einem noch einen mitgeben zu müssen, wenn man schon am Boden liegt.

Diesen Kritiker haben viele von uns schon sehr früh mitgegeben bekommen. Als Kind, wenn man etwas – aus der Sicht der Erwachsenen – falsch gemacht hat. In der Schule, wenn man die Bildergeschichte mit roten Markierungen der Rechtschreibfehler zurückbekommt. 

Wir Erwachsenen sind ziemlich gut darin Fehler und vermeidliche Schwächen bei anderen Menschen zu sehen. Das hört nicht auf, im Gegenteil es wird eher mehr als weniger. Und es ist auch kein Wunder, wir haben es ja nicht anders gelernt. Der Preis den wir dafür zahlen ist allerdings hoch. Dieser innere Kritiker schwächt uns. Und meistens genau in den Situationen in denen wir eher jemanden bräuchten, der uns sagt „hey du hast dein Bestes versucht. DU bist nicht dumm, du bist kein schlechter Mensch. Du hast so viel in dir was dich einmalig macht und worin du stark bist.“

In meiner Arbeit als Agile Coach sehe ich meinen Schwerpunkt vor allem in dem zweiten Wort „Coach“. In dieser Rolle durfte ich nun schon einige Teams begleiten. Jedes dieser Teams bestand aus einmaligen Menschen. Da waren Kollegen dabei, die unglaublich klug und maximal engagiert waren. Und genau diese Experten, diese schnell denkenden und nach Lösungen suchenden Menschen kamen manchmal zu mir und meinten „Hätte ich vorher daran gedacht, dann hätten wir es noch rechtzeitig geschafft. Man bin ich doof.“ Wow… als ich das das erste Mal hörte, konnte ich es kaum glauben – und mein Gesichtsausdruck hat Bände gesprochen. 

Nicht, dass ich solche Gedanken nicht auch von mir kenne. Allerdings merke ich selber nicht in dieser Deutlichkeit, wie ich dann mit mir umgehe. Wie selbstzerstörerisch und wenig liebevoll ich mit mir selber kommuniziere. Ich denke niemand von uns würde einer Freundin, die in ihren Augen einen Fehler gemacht hat, in dem Moment noch sagen „oh ja, da hast du dir echt einen gelappt. Hättest du nicht besser aufpassen können? Manchmal frage ich mich wirklich wieviel da in deinem Kopf ist.“ NIEMALS mit einer Freundin, aber mit mir. Diesem inneren Kritiker habe ich jedoch schon seit einiger Zeit den Kampf angesagt. Nicht mehr mit mir! Und ich unterstütze als Coach auch andere Menschen dabei ihrem inneren Kritiker den Garaus zu machen. Wir sollten uns selber viel mehr lieb haben und uns sagen wie gut wir sind. Und unserem Gegenüber auch, das hilft dem Miteinander in unserer Gesellschaft 🙂 

Continue Reading